AirPro

Orthese zur Lagerung bei Weichteilverkürzungen und Kontrakturen

Was ist das eigentlich?
AirPro ist eine dynamische Orthese, die Hände und Finger aus einer permanenten Beugehaltung heraus dehnt. Dies kann notwendig sein, wenn die Nervenverbindung zwischen Gehirn und Hand gestört sind. Die Gelenke an Hand und Fingern fallen dann automatisch in Beugestellung, wodurch sich auf Dauer unhygienische Hautfalten bilden können. Mit AirPro werden diese Gelenke dynamisch und individuell gedehnt. So haben Bakterienherde und Pilze keine Chance.

Wo liegen die Vorteile?
• Gut für die Haut: Durch AirPro werden dauerhafte Winkelstellungen an Gelenken gestreckt. Schädigungen durch Hautfalten werden so vermieden.
• Individuell einzustellen: Die Orthese passt sich der maximalen Dehnung an. Damit wird genau der richtige Druck ausgeübt – nicht zu viel, aber auch nicht zu wenig.
• Hygienisch: Die Polster der AirPro können abgezogen werden und lassen sich waschen.

Wie funktioniert es genau?
AirPro besteht aus einer Orthese, in die an den entsprechenden Stellen Luftkissen eingearbeitet sind. Nachdem AirPro angelegt wurde, werden die Luftkissen mit einer speziellen Handpumpe bis zu dem Punkt gefüllt, an dem der erste Widerstand zu spüren ist. Diese Position gestattet einen sanften Druck in die Streckstellung des Gelenks. In dieser schmerzfreien Stellung kann die Hand über mehrere Stunden verweilen.