Sensoline

Diese Soft-Orthese übt großflächigen Druck auf bestimmte Gelenke aus – was die entsprechenden Nervenregionen stimuliert.

Was ist das eigentlich?
GPS-Senso-Orthesen werden verwendet, wenn Kinder unter Einschränkungen in ihrer motorischen Entwicklung leiden. Die Soft- Orthese übt dabei großflächigen Druck auf bestimmte Gelenke aus – was die entsprechenden Nervenregionen stimuliert. Und plötzlich fallen dem Kind Bewegungen leichter, die vorher kaum möglich schienen. Da die GPS-Senso ohne Druckkissen (Pelotten) und interne Züge auskommt, bleibt die größtmögliche Bewegungsfreiheit erhalten.

Wo liegen die Vorteile?
• Sanfter Druck statt starrer Zug: Wenn die motorischen Fähigkeiten Ihres Kindes nicht so stark eingeschränkt sind, genügt oft der sanfte Druck dieser Orthese.
• Bewegungsfreiheit: Die GPS-Senso kommt ohne innere Druckkissen (Pelotten) und interne Züge aus – und bietet so größtmögliche Bewegungsfreiheit.
• Der Körper freut sich: Stoffwechsel, Blutkreislauf und Verdauung arbeiten besser, wenn der Körper auch aufrecht sitzt.

Für wen ist es geeignet?
Die GPS-Senso-Orthesen sind überall da angezeigt, wo Kinder Einschränkungen in Ihrer motorischen Entwicklung und der Entwicklung ihrer eigenen Körperwahrnehmung haben. Braucht Ihr Kind mehr Unterstützung, kann eventuell eine GPS-Soft-Orthese mit Zügen und Pelotten die bessere Wahl sein. Gemeinsam finden wir das heraus.